Bericht

WK-Ende, Training mit Jörg Abderhalden und Spass mit der Jungwacht Malters

Noch bis Ende nächste Woche bin ich im WK in Magglingen, wo ich mit der Spitze des Schwingsportes trainieren darf. Es waren sechs intensive und lehrreiche Wochen, die uns die BASPO und die Spitzensportförderung der Armee ermöglicht hat. Ich konnte mich hervorragend auf die kommende Saison vorbereiten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Dieses Wochenende, lief schwingerisch Einiges. Jörg Abderhalden, leitete beim Entlebucher Schwingerverband ein Schwingtraining in der Schwinghalle in Hasle. Das war für mich eine eindrückliche Erfahrung und ich konnte mir den einen oder anderen Trick vom dreifachen Schwingerkönig abschauen. Vielen Dank unserem Technischen Leiter Beat Fankhauser, für das Organisieren dieses wertvollen Einblickes.

Meine Schwingerfahrung durfte ich der Jungwacht Malters weitergeben. Es machte mir sehr Spass, dass ich etwa 15 motivierten Jungs das Schwingen vorstellen durfte und ihnen die Möglichkeit geben konnte, ihre Energie in einem Zweikampf loszuwerden.

Nach dem WK werde ich meinen Alltag als Baumaschinenmechaniker wieder in Angriff nehmen. Ebenfalls folgt schon der Endspurt meiner Jagdprüfung. Natürlich bleibe ich weiterhin intensiv am Training dran, damit ich mit optimalen Bedingungen in die Saison 2018 starten kann. Mein geplanter Start wird am Hallenschwinget in Sarnen sein, das am 11.03.2017 stattfindet.

Untenstehend sieht ihr einige Impressionen aus den letzten Wochen vom WK, vom Schwingtraining mit Jörg Abderhalden und vom interessanten Treffen mit der Jungwacht Malters.

 

Impressionen

neue Berichte

Bericht

Privat

Privat